Mittwoch, 29. April 2009

Anleitung (Frosch-) Chaoskette

Was brauche ich alles?
# Werkzeug
von links nach rechts: Rundzange (die würde ich für einen anderen Verschluß brauchen), Drahtschneider, Flachzange und Handbohrer (alternativ kann man auch einen Dremel oder so nehmen)

# Material
von links nach rechts: Schmuckdraht, Drahtschützer (optional), Verschluß und Quetschperlen
# Perlen und eben den Frosch (ohne Abbildung)
Jetzt geht es los
Zuerst bohre ich ein Loch in den Frosch (sogenannter Niere-zu-Niere-Stich *g*)
Zuerst fädle ich den Frosch auf und für die erste 3 Perlen links und rechts nehme ich gleichartige Perlen. Eine anfängliche Symetrie ist nämlich nicht schlecht.
Dann fädelt man die restlichen Perlen auf. Man sollte auf ein ausgewogenes Choas achten:
Wann setzte ich Akzente durch Farben, Formen, Größe und Material?
Wenn fertig gefädelt hat, sollte die Arbeitsfläche optimalerweise so aussehen:
Nun muß der Verschluß angebracht werden.
Zuerst wird eine Quetschperle aufgefädelt werden.
Wer hat, kann zusätzlich einen Drahtschutz verwenden. Als Alternative macht man eine Schlaufe, in der man einen Spaltring einhängt.
Jetzt sollte die Kette so aussehen

Mit der Flachzange quetscht (was sonst?) man nun die Quetschperle zusammen und macht danach einen Test, ob sie auch wirklich hält.


Das wird nun analog auf der anderen Seite wiederholt und *tata* die Kette kann schon getragen werden.

1 Kommentar:

*Mad*Tea*Party* hat gesagt…

I like it. Very cool.